Schul- und Pressemitteilungen

57 angehende Gesellen und Gesellinnen haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Vom Klettgau bis in die Höhen von Bonndorf und St. Blasien kamen die Azubis ein letztes Mal am frühen Montagabend zum Abschluss an die Gewerbeschule. Die Zeugnisausgabe und die Überreichung der Lobe und Preise waren anberaumt. 57 angehende Gesellen haben den schulischen Teil ihrer Ausbildung als Maurer, Mechaniker, Maler, Friseur oder Schreiner erfolgreich abgeschlossen. Für Inga Wörner, die neue Abteilungsleiterin der Berufsschule an der Gewerbeschule Bad Säckingen, "dürfen es noch mehr sein".

Das renovierte Quellenhäuschen im Badmattenpark ist eingeweiht worden / Jugendliche haben ihre Ideen eingebracht und umgesetzt.
 

Noch ist die Bemalung nicht fertig, doch ein langjähriges Jugendprojekt hat einen ersten Abschluss gefunden: Das neue Quellenhäuschen in der Badmatten ist eingeweiht worden. Bei den Bemalungen des Pilzes fehlen noch einige Details, denn das Wetter hat den Malern der Ausbildungsklasse vom Bildungszentrum Christiani und einigen Jugendlichen vom Scheffelgymnasium einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Feinarbeiten werden dieser Tage aufgemalt, etwa der Kater Hiddigeigei auf dem Diebsturm. Die Stadtimpressionen sind dagegen weitgehend fertig. Gleich zwei Trompeter von Säckingen zieren das Wandgemälde, zeitgemäß als Trompeterinnen erkennbar.

Die Bad Säckinger Gewerbeschule hat elf Klassen verabschiedet / Die sieben Jahrgangsbesten sind weiblich.

Elf Klassen der Gewerbeschule sind zum Wochenstart verabschiedet worden. Aus den vier einjährigen Berufsfachschulen traten 52 Schülerinnen und Schülern zur Prüfung an. Das Handwerk ist bei jungen Frauen beliebt, denn alle sieben Preise gingen an den weiblichen Nachwuchs. "Ein sehr leistungsstarkes Jahr" bleibe der Schulleitung in Erinnerung, sagte Schulleiter Raphael Schopp.

26 Schüler des Einjährigen Berufskollegs zur Erlangung der Fachhochschulreife der Gewerbeschule Bad Säckingen schaffen ihren Abschluss und erlangen mit Wechselunterricht die Fachhochschulreife.

Die Zimmererklasse im ersten Ausbildungsjahr der Gewerbeschule Bad Säckingen kann trotz der Pandemie mit dem technischen Lehrer, Herr Werner Intlekofer, ein Projekt durchführen und ist stolz auf ihre Arbeit.

Praxiskompetenz - ein großer Pluspunkt bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

Insgesamt 16 von 19 Prüflingen dürfen sich an der Gewerbeschule Bad Säckingen über ihren Abschluss in den beiden zweijährigen Berufsfachschulen Holz und Metall freuen. Nach einer Zeit der intensiven Vorbereitung auf die schriftliche und praktische Prüfung, konnten fast alle Schülerinnen und Schüler die Prüfungen erfolgreich bestehen. Klassenbeste waren Zana Dunster und Moritz Schneider.

Am Donnerstag, 17.06.2021 und 24.06.2021, besuchten jeweils 15 Auszubildende der Zimmererklasse im ersten Ausbildungsjahr mit ihrem Fachkundelehrer Herr Meyer-Plate das Fridolinsmünster in Bad Säckingen.

 

Für die Schülerinnen und Schüler mit einer Zusage für die Teilnahme an der Ein- oder Zweijährigen Berufsfachschule und deren Eltern wurde am Mittwochabend eine Einführungsveranstaltung ausgerichtet. In den Berufsgruppen Farb,- Holz,- und Metalltechnik sowie im Bereich Körperpflege gaben die FachgruppenleiterInnen samt KlassenlehrerInnen die Bedingungen der einzelnen Schularten bekannt, um die zukünftigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das kommende Schuljahr vorzubereiten. Im Mittelpunkt stand unter anderem die Anschaffung von Arbeitsmitteln, wie zum Beispiel Arbeitskleidung und Werkzeuge.

 

Die Gewerbeschule Bad Säckingen fasst die Erfahrungen der vom Land Baden-Württemberg veranlassten Testung an Schulen in einer Pressemitteilung zusammen: Zunächst wurden alle Lehrerinnen und Lehrer durch eine Online-Schulung fortgebildet um die Schülerinnen und Schüler professionell bei der Testung zu begleiten und möglichst zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. Außerdem musste ein Testraum festgelegt werden, der vorgegebenen Kriterien des Kultusministeriums entsprach – wie zum Beispiel einer guten Zugänglichkeit und einem separaten Quarantäneraum.