Schul- und Pressemitteilungen

Die Gewerbeschule Bad Säckingen schafft für den Bereich Holztechnik eine moderne Langlochbohrmaschine an.

Herr Markus Ruhnau, technischer Oberlehrer in der Abteilung Metalltechnik der Gewerbeschule Bad Säckingen, feierte in diesen Tagen sein 25. Dienstjubiläum.

18 Auszubildende zeigen bei den Abschlussprüfungen der Friseure ihr Können und meistern vielfältige Aufgaben.

In der Gewerbeschule Bad Säckingen kommt es personell zu großen Veränderungen am Ende des Schuljahres. So wurden gestern zwei langjährige Kollegen in den Ruhestand und vier weitere Kolleginnen und Kollegen in den Dienst an anderen Schulen verabschiedet.

Das renovierte Quellenhäuschen im Badmattenpark ist eingeweiht worden / Jugendliche haben ihre Ideen eingebracht und umgesetzt.
 

Noch ist die Bemalung nicht fertig, doch ein langjähriges Jugendprojekt hat einen ersten Abschluss gefunden: Das neue Quellenhäuschen in der Badmatten ist eingeweiht worden. Bei den Bemalungen des Pilzes fehlen noch einige Details, denn das Wetter hat den Malern der Ausbildungsklasse vom Bildungszentrum Christiani und einigen Jugendlichen vom Scheffelgymnasium einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Feinarbeiten werden dieser Tage aufgemalt, etwa der Kater Hiddigeigei auf dem Diebsturm. Die Stadtimpressionen sind dagegen weitgehend fertig. Gleich zwei Trompeter von Säckingen zieren das Wandgemälde, zeitgemäß als Trompeterinnen erkennbar.

57 angehende Gesellen und Gesellinnen haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Vom Klettgau bis in die Höhen von Bonndorf und St. Blasien kamen die Azubis ein letztes Mal am frühen Montagabend zum Abschluss an die Gewerbeschule. Die Zeugnisausgabe und die Überreichung der Lobe und Preise waren anberaumt. 57 angehende Gesellen haben den schulischen Teil ihrer Ausbildung als Maurer, Mechaniker, Maler, Friseur oder Schreiner erfolgreich abgeschlossen. Für Inga Wörner, die neue Abteilungsleiterin der Berufsschule an der Gewerbeschule Bad Säckingen, "dürfen es noch mehr sein".

Die Bad Säckinger Gewerbeschule hat elf Klassen verabschiedet / Die sieben Jahrgangsbesten sind weiblich.

Elf Klassen der Gewerbeschule sind zum Wochenstart verabschiedet worden. Aus den vier einjährigen Berufsfachschulen traten 52 Schülerinnen und Schülern zur Prüfung an. Das Handwerk ist bei jungen Frauen beliebt, denn alle sieben Preise gingen an den weiblichen Nachwuchs. "Ein sehr leistungsstarkes Jahr" bleibe der Schulleitung in Erinnerung, sagte Schulleiter Raphael Schopp.

Die Zimmererklasse im ersten Ausbildungsjahr der Gewerbeschule Bad Säckingen kann trotz der Pandemie mit dem technischen Lehrer, Herr Werner Intlekofer, ein Projekt durchführen und ist stolz auf ihre Arbeit.

26 Schüler des Einjährigen Berufskollegs zur Erlangung der Fachhochschulreife der Gewerbeschule Bad Säckingen schaffen ihren Abschluss und erlangen mit Wechselunterricht die Fachhochschulreife.