Einjährige Berufsfachschule
Holztechnik (1BFZ)

Ausbildungsziel

Die einjährige Berufsfachschule vermittelt eine breite berufliche Grundbildung für die Ausbildungsberufe im Berufsfeld Holztechnik. Unter Anleitung von erfahrenen Schreinermeistern werden die handwerklichen Grundfertigkeiten im Schreinerberuf erlernt.

Neben den praktischen Fertigkeiten werden fachtheoretische Kenntnisse vermittelt, die als Grundlage für die weitere Ausbildung in einem Ausbildungsberuf des Berufsfeldes Holztechnik dienen.

Aufnahmebedingungen

  • Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht
  • Praktikumsplatz in einem holzverarbeitendem Betrieb
  • Hauptschulabschluss wird dringend empfohlen

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung an der Schule dauert ein Jahr im Vollzeitunterricht, der sich gliedert in

  • einen allgemeinbildenden Lernbereich mit den Fächern Religion, Deutsch, Englisch, Gemeinschaftskunde und Wirtschaftskunde und in

  • einen berufsfeldbezogenen Lernbereich mit der Fachtheorie (9 Stunden pro Woche) und der Fachpraxis in der Schulwerkstatt (18 Stunden pro Woche).

In Absprache mit dem zukünftigen Ausbildungsbetrieb ist es zu empfehlen, in der schulfreien Zeit dort zu arbeiten.

Abschlussprüfung

Die einjährige Berufsfachschule ist erfolgreich abgeschlossen, wenn

  • die durchschnittlichen Leistungen der maßgebenden Fächer nicht schlechter als mit der Note "ausreichend" bewertet werden.
     
  • Die Leistungen in Fachpraxis mindestens mit der Note "ausreichend" bewertet werden.

In der fachpraktischen Abschlussprüfung wird in 12 Unterrichtsstunden ein kleines Möbel (z.B. Zwiebelkasten, Schmuckschatulle, drehbarer Spiegelrahmen) angefertigt und anschließend benotet.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses in einem anerkannten Ausbildungsberuf des Berufsfeldes Holztechnik, z. B. Tischler/in, Schreiner/in, Glaser/in, Holzmechaniker/in.

Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule wird auf eine nachfolgende Ausbildung in einen Beruf des Berufsfeldes Holztechnik mit einem Jahr angerechnet.

Sonstiges

Lehrbücher werden leihweise von der Schule zur Verfügung gestellt. Die angefertigten Übungsstücke dürfen in aller Regel kostenfrei mit nach Hause genommen werden.