Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf
mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen
VABO

Für wen?

Das VABO ist für Schülerinnen und Schüler, die neu nach Deutschland gekommen sind, zwischen 16 und 19 Jahren alt sind und noch kein Deutsch sprechen.

Es können nur Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die noch keinen deutschen Schulabschluss haben!

Die Zuteilung zu einer VABO-Klasse ist zentral geregelt. Hierfür ist in Waldshut verantwortlich.

Warum?

Ziel des VABO ist es, Deutsch zu lernen.

In Deutschland besteht Schulpflicht bis zum Alter von 18 Jahren, so dass Minderjährige, die neu nach Deutschland kommen eine Schule besuchen müssen. Dies gilt auch wenn im Herkunftsland bereits ein Abschluss erreicht wurde oder keine Schulpflicht mehr besteht!

Wie lange?

Der Unterricht in einer VABO-Klasse dauert ein oder zwei Jahre, je nachdem wie schnell die einzelnen Schülerinnen und Schüler Deutsch lernen.

Gibt es Prüfungen?

Am Ende des Schuljahres finden Sprachstanderhebungen auf den Niveaus A2 und B1 statt.

Was kommt nach dem VABO?

Wenn die Schülerinnen und Schüler genügend gut Deutsch gelernt haben, können sie im nächsten Schuljahr eine andere Klasse besuchen und dort zum Beispiel einen Schulabschluss machen oder eine Berufsausbildung beginnen.

Fragen zum VABO?

Bei Fragen zum VABO können Sie sich gerne an Sarah Reiser (Fachleitung VABO an der GWSBS | s.reiser@gwsbs.de ) oder an Jakob Ebner (Schulsozialarbeiter | j.ebner@gwsbs.de ) wenden.

Anmeldung

Anmeldetermin

Anmeldung jederzeit möglich.

Ansprechpartner

Herr Müller
   Albrecht.Mueller@gs-wt.de

Ansprechpartner an der GWSBS

Sarah Reiser (Fachleitung VABO)
    s.reiser@gwsbs.de

Jakob Ebner (Schulsozialarbeiter)
    j.ebner@gwsbs.de