Archiv 2016

An der Gewerbeschule Bad Säckingen kann nach dem Besuch des einjährigen Berufskollegs die Fachhochschulreife erworben werden. Einzigartig zwischen Freiburg und Singen. 32 Schüler haben nun die Prüfungen bestanden. Die Absolventen haben bereits einen Berufsabschluss hinter sich und haben sich im vergangenen Jahr bewusst entschieden, noch einmal die Schulbank zu drücken, um die Fachhochschulreife nachzuholen.

Bei der Abiturfeier der Technischen Oberschule Bad Säckingen haben in der Gewerbeschule alle 17 Abiturienten die Zeugnisse für ihre bestandene Prüfung entgegen genommen. Die Schülerinnen und Schüler kamen von Erzingen bis Rheinfelden alle aus den Landkreisen Waldshut und Lörrach.

Am Donnerstag, 10. März 2016, war die 1BFK (einjährige Berufsfachschule für Körperpflege) der Gewerbeschule Bad Säckingen zu einem Wintersport-Tag in Herrischried, begleitet wurden sie von drei Lehrerinnen. Mit von der Partie waren 13 Schülerinnen und Schüler der VAB-O (Vorbereitung Ausbildung und Beruf, ohne Deutschkenntnisse), ebenfalls eine Klasse der Gewerbeschule Bad Säckingen.

Was als harmloser Ausflug gedacht war, entwickelte sich zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten.

Die vielen interessierten Schüler konnten unter Anleitung des Obermeisters Gerhard Tröndle, seines Stellvertreters Lothar Zanotti, des Ausbildungsmeisters Hubert Sobiera und des Schulleiters der GS Bad Säckingen, Adalbert Hahn, eine Mauerwerkswand aus Porenbetonsteinen zusammensetzen. Einige Schüler haben bereits ihre Bewerbungen an ortsansässige Bauunternehmen verschickt und wollen den Beruf des Maurers erlernen.