2013

Cheerleader-Weltmeisterschaft in Orlando/Florida

Jacqueline Brix nimmt an der Cheerleader-Weltmeisterschaft in Orlando/Florida teil.
Orlando/Florida/USA - Vom 26. – 28. April nimmt unsere Schülerin Jacqueline Brix an der Cheerleader-Weltmeisterschaft in Orlando/Florida teil. Wir wünschen ihr und ihrem Team aus der Schweiz viel Erfolg!
Jacqueline besucht an der Gewerbeschule Bad Säckingen das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife. Neben den anstrengenden Vorbereitungen zur Abschlussprüfung im Mai hat sie sich mit ihrem Teamkolleginnen für die Weltmeisterschaft intensiv mit drei Trainings pro Woche und zwei Trainingswochenenden pro Monat vorbereitet. In den USA, dem Mutterland des Cheerleading, treten die jungen Frauen gegen Teams aus der ganzen Welt an.


[Link auf Homepage der Weltmeisterschaft: http://cheerunion.org]

Willkommenes Training für Ernstfälle

Der Umgang mit einem Feuerlöscher will gelernt sein.

Nelly Weber von der Gewerbeschule Bad Säckingen löscht unter sachkundiger Anleitung von Hermann Fautz. Foto: Schwenk.

Bad Säckingen (BZ) - Was ist zu tun und was zu lassen, wenn es brennt? Das konnten 25 Beschäftigte verschiedener Bad Säckinger Schulen auf Einladung der Hans Thoma Schule im Steinbruchgelände üben.

Zunächst bekamen die Teilnehmer von Hermann Fautz eine ausführliche theoretische Einführung mit wichtigen Hinweisen. Anschließend wurde es praktisch: Es wurden keine Häuser abgefackelt; aber eine große Wanne mit brennender Flüssigkeit flößte gehörigen Respekt ein. Alle Teilnehmer schafften es, den Brandherd vollständig zu löschen und fühlen sich für einen möglichen Ernstfall nun besser gerüstet.


[Quelle: http://www.badische-zeitung.de/]

Werbung fürs Studium

Der Hochschulcampus Tuttlingen zu Gast in der Gewerbeschule.

Petra Riesemann, Referentin für Marketing und Kommunikation, und Alexander Müllek, gelernter Feinmechatroniker und Student am Campus, stellten Schülern der Gewerbeschule Bad Säckingen die Hochschule Tuttlingen vor. Rechts Schulleiter Adalbert Hahn. Foto: Ralph Fautz

Bad Säckingen (fau) - Facettenreich und technisch äußerst vielseitig stellten Petra Riesemann und Alexander Müllek den Hochschulcampus Tuttlingen in den gewerblichen Schulen Bad Säckingen vor. Die Schüler der beiden Parallelklassen, die in Kürze die Fachhochschulreife erlangen, stellten interessiert Fragen.

Beste Berufsaussichten durch die Industrienähe sind nur einer von vielen Trümpfen des Hochschulcampus Tuttlingen. Zahlreiche Projektarbeiten, Exkursionen und die Besichtigung namhafter Unternehmen sowie Dozenten aus der Industrie sind Garanten für ein fundiertes, umfassendes Studium. Egal ob Mechatronik, Medizintechnik oder Informatik, die Referentin für Marketing und Kommunikation und der gelernte Feinmechatroniker gaben einen interessanten Einblick in die Möglichkeiten der Hochschule.

Im Gegensatz zu dem kürzlich stattgefundenen Berufsinformationstag war der Vortrag individueller auf die Zielgruppe zugeschnitten. Die etwa 40 Schüler der beiden Klassen haben bereits die Mittlere Reife und eine Berufsausbildung hinter sich und konnten die Referenten rund um die verschiedenen Studiengänge befragen.


[Quelle: http://www.badische-zeitung.de/]

Frische Farben für den Kindergarten

Schüler der Gewerbeschule verpassen Zimmer in Kindergarten neuen Anstrich.

Schüler der einjährigen Berufsfachschule Farbe übergeben mit ihrem Lehrer, Herr Przybylski, das Bild an die Schmetterlingsgruppe und deren Erzieherin Frau Baumgartner. Bild: Privat

Bad Säckingen - Das Bauzimmer des Kindergartens „Treffpunkt Kinder“ benötigte einen neuen Anstrich. Dies war eine hervorragende Aufgabenstellung für ein Projekt im fachpraktischen Unterricht der einjährigen Berufsfachschule Farbe.

Mit großem Eifer planten die Schülerinnen und Schüler der Gewerbeschule Bad Säckingen zunächst mit verschiedenen Farbmustern das neue Design des Raumes. Nach der Farbauswahl zusammen mit den Erzieherinnen ging die Klasse ans Werk und verlieh dem Bauzimmer einen frischen Anstrich. Dabei beobachteten sie die Kindern der Schmetterlingsgruppe begeistert. Zum Abschluss gab es eine doppelte Überraschung: Die Berufsfachschüler überreichten ein selbst gestaltetes Bild und wurden von den Kindern mit eigenen Bildern sowie einer süßen Stärkung beschenkt. Wenn Sie sich für diese oder eine der vielen anderen unserer Schularten interessieren, sind Sie herzlich zum Berufsinformationstag am Samstag, den 23. Februar, an die Gewerbeschule Bad Säckingen eingeladen.


[Quelle: http://www.suedkurier.de/]

Einblicke in ein Pharma-Labor

Schüler der Fachhochschulreife Fachrichtung Biologie und Gesundheitslehre konnten im Schullabor von Novartis in Basel Experimente durchführen. Bild: Schule

Basel - Ein genetischer Fingerabdruck als Beweismittel ist heute aus keinem Krimi mehr wegzudenken. Wie ein solcher angefertigt wird, durften die Schüler des einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife (Fachrichtung Biologie und Gesundheitslehre) der Gewerbeschule Bad Säckingen im Basler Schullabor der Novartis Pharma AG kürzlich selbst ausprobieren.

Nach einer sorgfältigen Einweisung in die Arbeitsvorschriften eines S1-Labors (Biologische Schutzstufe 1) wurde in mehreren Gruppen die DNA (das genetisches Material) gereinigt, geschnitten, verdaut, zentrifugiert und zum Schluss als gentischer Fingerabdruck sichtbar gemacht. Die zuvor erarbeiteten theoretischen Inhalte konnten hier im Labor jetzt selbstständig durchgeführt werden.

„Eine ideale praktische Vertiefung des anspruchsvollen Lehrstoffes“, sagte eine Schülerin am Ende eines intensiven Labortages, an dem alle stolz auf ihre durchweg richtigen Ergebnisse waren.

Ziel dieser Exkursion war es, den Laboralltag einer Pharmafirma und wissenschaftliche Arbeitsweisen näher kennen zu lernen. Einige in der Klasse erwägen nach Abschluss der Schule, Life Science zu studieren. Dafür bot dieser Ausflug wertvolle Einblicke.

Wer sich für diese oder eine der vielen anderen der Schularten interessiert, ist herzlich zum Berufsinformationstag am Samstag, 23. Februar, an die Gewerbeschule Bad Säckingen eingeladen.


[Quelle: http://www.suedkurier.de/]