Prüfungen mit Masken

Start an der Gewerbeschule

Gewerbeschule Bad Säckingen
Gewerbeschule Bad Säckingen [Bild: GWSBS]

(BZ). Die Gewerbeschule Bad Säckingen hat trotz zahlreicher Corona-Auflagen die Prüfungen ruhig begonnen. Das teilte das Rektorat mit. Den Auftakt machten vergangene Woche die Berufsschüler und Berufsschülerinnen. Sie wurden in der Woche vor der Abschlussprüfung zweimal auf das Coronavirus getestet. "Die zusätzliche Organisation durch Testungen, auch auf freiwilliger Basis, hat uns in den vergangenen Wochen einiges abverlangt", berichtet Lehrerin Inga Wörner, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Schule zuständig ist. Dennoch habe sich die Strategie des Testangebots und die vorausschauende Planung der Berufsschulprüfung l ausgezahlt. Das Konzept, mehr Räume als gewohnt einzubeziehen, habe sich bezahlt gemacht. Dies sei nur mit mehr Personal umzusetzen gewesen, ohne Klassen ins Homeschooling zu schicken. Auch die Absolventen der Berufsschule für Holztechnik, Jan Mutter und Niko Grass, äußerten sich positiv über die Abschlussprüfung unter Corona-Bedingungen. Die Prüfungen seien anspruchsvoll, aber trotzdem an die Voraussetzungen der Pandemie angepasst gewesen. Was das Tragen der Maske während der Prüfung anbelangt, so sagten die Schüler: "Es war gewöhnungsbedürftig, aber aufgrund der Pausen zwischen den Prüfungsteilen zu ertragen." Diese Woche schreiben die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschulen Holz- und Metalltechnik sowie das Berufskolleg für Biologie und Technik Abschlussprüfungen.

Zurück