Lauter junge gesuchte Fachkräfte

An der Gewerbeschule Bad Säckingen haben 74 angehende Gesellen den schulischen Teil ihrer Ausbildung abgeschlossen.

BAD SÄCKINGEN. 74 Berufsschüler und Sonderberufsschüler sind an der Gewerbeschule Bad Säckingen verabschiedet worden. Den schulischen Teil ihrer Ausbildung haben sie bestanden. Jetzt folgt für einen Großteil noch die Freisprechung als Geselle in ihrem jeweiligen Handwerk. Mit Ina Katzemann ist die beste Preisträgerin an der Schule im Schreinerhandwerk ausgezeichnet worden. Sie erarbeitete sich eine Note von 1,3.

"Es gehen zu wenige ins Handwerk", meinte Schulrektor Adelbert Hahn zu den Schülern der Abschlussklassen. Daraus ergebe sich weiterhin der vielgepriesene goldene Boden für die zukünftigen Gesellen. Sie sind bereits jetzt als Fachkräfte gesucht. Was sie daraus machen werden, bleibe im beruflichen Werdegang eng mit einem lebenslangen Lernen verknüpft. Hahn skizzierte den schulischen Werdegang als Etappen und lenkte den Blick dabei in die Zukunft: "Weitermachen, sich immer weiter qualifizieren". Daran werden sich seine scheidenden Schützlinge messen lassen müssen. Ein wenig Werbung war damit verbunden. Am Schulstandort Bad Säckingen bieten sich laut Hahn die unterschiedlichen Möglichkeiten der Weiterbildung. Ganz dem Landesmotto in den Schulen geschuldet – kein Abschluss ohne Anschluss.

17 Preise und Lobe sind in der Gewerbeschule Bad Säckingen an künftige Handwerksgesellen vergeben worden. Jahrgangsbeste ist die Schreinerin Ina Katzemann (Bild Mitte, mit weißer Bluse). Foto: Gerd Leutenecker

Über die einjährige Berufsaufbauschule könne vor Ort die Mittlere Reife erreicht werden. Und wer sich zu Höherem berufen fühle, könne in den Berufskollegs auch die Fachhochschulreife erlangen. Das Abitur werde in der Technischen Oberschule ebenso angeboten.

Erst am Montagmorgen hatte die Gewerbeschule die Zusage bekommen, im kommenden Schuljahr wieder eine Berufsaufbauschule anbieten zu können. In allen schulischen Bereichen der Gewerbeschule sind auch in den Sommerferien noch Anmeldungen möglich. Für Kurzentschlossene und deren Eltern stehen der Schulleiter und sein Team zu Informationsgesprächen bereit. Gleichzeitig scheuen sie sich nicht vor Kritik. Erstmals ist allen zukünftigen Gesellen mit ihrem Schulzeugnis die Aufforderung mitgegeben worden, sich in einer Umfrage zu den Stärken und Schwächen zu äußern.

 

Zurück

© 2022 Gewerbeschule Bad Säckingen