66 Berufsschüler verabschiedet

An der Gewerbeschule in Bad Säckingen haben Maler, Schreiner und Frisöre ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Die Ausgazeichnete für beste Noten in
der Berufsschule. Foto: Leutenecker

BAD SÄCKINGEN. Jetzt war die eigentliche Kerngruppe der Gewerbeschule zum Verabschieden dran. Aus dem Abschlussjahrgang 2018 haben 66 Berufsschüler ihr Entlasszeugnis am Montag im Vorraum des Schulzentrums bekommen. Fertig ausgebildete Maler, Schreiner oder Friseure kommen auf den Arbeitsmarkt. Lisa Saccio ist die Jahrgangsbeste 2018 und erhielt als Einzige einen Preis der Gewerbeschule für ihre hervorragenden Leistungen. 14 Lobe sind verteilt worden.

"Als Friseurin habe ich in zwei Anläufen jetzt den Abschluss", gestand Saccio ein. Sie hatte in das Berufsfeld reingeschnuppert, vorrübergehend – und sich dann doch erst für das Abitur entschieden. Saccui hat am SG problemlos die Hochschulreife erarbeitet und danach eine Lehrstelle bei Frisör Wagner angetreten. "Ich mach weiter", ist das nächste Ziele von Saccio. Als Friseurin und später gerne auch auf der Meisterschule. Schulleiter Raphael Schopp blickte anerkennend auf die Absolventen.

"Kein Abschluss ohne Anschluss" bleibt bei Schopp die Grundüberzeugung der möglichen weiteren Ausbildungsoptionen. In seiner Ansprache vor der versammelten Absolventenschar betonte Schopp die bekannten drei Phasen eingehend: Die Ausbildung, jetzt abgehakt, dann sich die Sporen im Beruf erarbeiten und weitere Qualifizierungen ins Blickfeld nehmen. Letztendlich gebe es weiterhin beste Chancen im Handwerk, "vielleicht auch durchgehend die nächsten 50 Jahre", aber die Weiterqualifizierung müsse immer dazugehören. "Sie haben Ziele vor Augen", und Raphael Schopp forderte auf, diese auch individuell zu erfüllen.

In Kooperation mit dem Bildungszentrum Christiani kamen ebenso acht Handwerker zum Abschluss an der Gewerbeschule. Ein klarer Wandel ist erkennbar: das Handwerk wird weiblicher. Bei den Malern und Schreinern ist der Frauenanteil gewachsen, das ist zumindest in den vergangenen Jahren an der Bad Säckinger Gewerbeschule ein feststellbarer Trend. Mal ein Jahr verstärkt Maler, dann wieder die Schreiner, in der Handwerkerausbildung bleibt Bewegung drin.

Jedoch sind die Schülerkohorten an der Gewerbeschule nicht mehr ganz so homogen wir früher.

Die Preisträgerin 2018 der Gewerbeschule Bad Säckingen in der Berufsschule ist Lisa Saccio. Mit einem Lob sind verabschiedet worden: Jonas Baumgartner, Christian Boeke, Maurice Eckert, Patrizia Fernandez, Tobias Kaiser, Stephanie Mutter, Luca Saaler, Felix Schmidle, Urs Steinebrunner, Veronika Strittmatter, Thomas Walteich, Dana Wasmer, Micheal Wiedensohler und Kim Wuchner.
 

Zurück