32 Absolventen haben ihre Fachhochschulreife in der Tasche

An der Gewerbeschule Bad Säckingen haben 32 Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden und können jetzt studieren gehen.

BAD SÄCKINGEN. An der Gewerbeschule Bad Säckingen kann nach dem Besuch des einjährigen Berufskollegs die Fachhochschulreife erworben werden. Einzigartig zwischen Freiburg und Singen. 32 Schüler haben nun die Prüfungen bestanden. Die Absolventen haben bereits einen Berufsabschluss hinter sich und haben sich im vergangenen Jahr bewusst entschieden, noch einmal die Schulbank zu drücken, um die Fachhochschulreife nachzuholen. Große Freude herrschte bei der Abschlussfeier am Freitagnachmittag. Julia Fehrenbach hat als Beste mit einem Notendurchschnitt von 1,5 die Fachhochschulreife erreicht.

Die Absolventen des 1BKFH. Bild: Gerd Leutenecke

Endrik Borghardt und Rainer Keppler haben jeweils als Klassenlehrer zwei unterschiedliche Ausbildungszüge ein Schuljahr betreut. Da mussten vorab Entscheidungen getroffen werden, ob die biologische oder technische Richtung eingeschlagen wird. Anfänglich kamen 40 Schüler zusammen. Über die Grenzen des Landkreises hinaus geht der Zuspruch für diese Sonderform der schulischen Ausbildung. Die Fachhochschulreife "in einem Jahr zu erreichen, machte den Weg zurück in die Schule erträglich" gestand eine Absolventin. "Da ist weiterhin ein Alleinstellungsmerkmal an unserer Schule" etabliert, merkte Borghardt an. Die Schüler waren zur Entlassfeier vollzählig erschienen. Eine gegenseitige Wertschätzung habe sich im Schuljahr rasch etabliert.

Von links: Die Jahrgangsbeste Julia Fehrenbacher hat nun die Fachhochschulreife erreicht. Maximilian Heim erhielt ebenso einen Preis. Roman Barth, Laura Köpfler, Jasper Biegel und Dania Kramer erhielten ein Lob für ihre Leistungen. | Bild: Gerd Leutenecke

Der scheidende Schulleiter Adalbert Hahn überreichte die Zeugnisse an: Derya Albostan, Clemens Amato, Johannes Bächle, Roman Barth, Jasper Biegel, Marc Boller-Berger, Julia Fehrenbach, Vivian Alicia Fox, Ahmet Gölbasi, Maximilian Heim, Blendita Jakupi, Loui Rainer Jansen, Stefanie Jehle, Laura Köpfler, Dania Kramer, Lena Lagaly, Nico Maenza, Patrick Rexhepi, Johannes Schmid, Christoph Schmidt, Sabrina Siebold, Lukas Sigg, Simon Strittmatter, Tobias Sturm, David Sudhoff, Patricia Tamara Sudhoff, Florian Trötschler, Ilker Tuerk, Philipp Vonderach, Francesco Voria, Eric Weiler, Magdalena Wilczek und Julian Wolber.

Mit einem Preis ausgezeichnet worden sind: Julia Fehrenbach und Maximilian Heim.
Jeweils ein Lob erhalten haben: Roman Barth, Jasper Biegel, Laura Köpfler und Dania Kramer.

 

Berufskolleg

Das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife kann an der Gewerbeschule entweder in technischer Richtung oder biologischer Richtung belegt werden. Zulassungsvoraussetzung: abgeschlossene Ausbildung sowie die Mittlere Reife oder Versetzung in die 11. Gymnasialklasse. Weitere Sonderregelungen sind anwendbar. Danach ist ein Studium an einer Fachhochschule möglich. Nach Bestehen der Deltaprüfung, eine gesonderte Aufbauprüfung, kann ebenso an einer Dualen Hochschule studiert werden.

[Quelle: www.suedkurier.de]

Zurück

© 2022 Gewerbeschule Bad Säckingen