Handwerk im Kreis Waldshut

Schüler der Gewerbeschule Bad Säckingen stellen sich im Extra der Badischen Zeitung vor.

Noelle Stoll (20) aus Bad Säckingen

"Ich besuche gerade die Berufsfachschule für Körperpflege in Bad Säckingen mit dem Ziel, im Herbst eine Ausbildung als Friseurin zu beginnen. Ich möchte mich kreativ ausleben im Haar-Styling, Make-up und Maniküre. Mein Ziel ist klar: Ich möchte mein Hobby als Cosplayerin zum Beruf machen – da ist die Friseurlehre nützlich."

Dominik Lang (16) aus Lauchringen

"Ich möchte Maler und Lackierer werden. Man ist viel draußen und geht mit Kunden um. Ich arbeite gerne kreativ und mit meinen Händen. Nach der einjährigen Berufsfachschule Farbtechnik beginne ich im September meine Ausbildung im Malergeschäft von Michael Przybylski in Tiengen, wo ich jetzt schon einen Tag in der Woche als Praktikant bin."

Philipp Ebner (17) aus Laufenburg

"Mein Vater Andreas Ebner hat eine Zimmerei, und da habe ich schon als Kind hineingeschnuppert. Der Beruf passt zu mir: Ich arbeite gerne draußen und freue mich zu sehen, wie etwas unter meinen Händen entsteht. Auch die Arbeit mit den großen Maschinen ist faszinierend."

Lars Güll (18) aus Wehr-Öflingen

"Ich bin gerade im zweiten Lehrjahr als Feinwerkmechaniker. Es ist eine spannende Materie, mit Metall zu arbeiten und da bot es sich für mich an, mich bei der Zahnrad- und Getriebefabrik Kownatzki in Wehr um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Zum Beruf gehören Techniken wie zum Beispiel das Fräsen, Drehen, Schleifen und Verzinken. Das alles verlangt ein sehr exaktes Arbeiten."

Bild: GWSBS

Simon Berger (21) aus Wehr

"Die Theorie ist nicht so meine Sache, ich wollte schon immer mit den Händen arbeiten und meine handwerkliche Begabung nutzen. So begann ich nach der Realschule und der einjährigen Metallfachschule eine Lehre als Industriemechaniker mit der Fachrichtung Systemsteuerung bei der Firma Mut-Tschamber Misch- und Trenntechnik in Wehr. Themen wie Zerspannungstechnik, Drehen, Fräßen, Bohren, Schweißen und Montage machen das Berufsfeld sehr interessant. Ich kann den Beruf des Industriemechanikers nur weiterempfehlen."

Nathalie Neumann (17) aus Lauchringen

"Mein Ziel ist der Schreinerberuf. Deshalb besuche ich gerade die einjährige Holzfachschule in Bad Säckingen. Im September beginne ich meine Ausbildung bei der Schreinerei Hotz in Eggingen. Ich habe in Praktika einige Berufsfelder ausprobiert, aber das Werken mit Holz macht mir einfach am meisten Spaß."

Zurück

© 2022 Gewerbeschule Bad Säckingen