Der erste Schritt in Richtung Beruf

BAD SÄCKINGEN. Ein Jahr Schule mit einem Tag Praktikum pro Woche haben sie nun hinter sich. 15 Maler, zwölf Friseure, elf Metaller und zwölf Schreiner werden im Herbst mit einer Berufsausbildung beginnen können.

In den Bereichen Körperpflege, Metalltechnik Holztechnik und Farbtechnik haben die angehenden Azubis die einjährige Berufsfachschule an der Bad Säckinger Gewerbeschule absolviert. Aus den Händen ihrer Klassenlehrer nahmen sie am Montag ihre Zeugnisse entgegen.

Sie freue sich gemeinsam mit ihren Schülern, "die Früchte eines harten, intensiven, lustigen und lehrreichen Schuljahres" ernten zu können, erklärte die stellvertretende Schulleiterin Marion Neugebauer im Rahmen der Entlassfeier. "Was wird kommen, wie wird es mir ergehen?" Dies seien die ganz üblichen, auf verständlichen Ängsten basierenden Fragen, die sich jungen Menschen beim Sprung ins Berufsleben stellten. Neugebauer wusste ihren scheidenden Schülern aber Mut zuzusprechen: "Ein guter Handwerker, der gute Arbeit leistet, hat immer viele Möglichkeiten", beruhigte die stellvertretende Schulleiterin ihre Schüler.

Besonders entspannt können diejenigen Schülerinnen und Schüler in die Zukunft blicken, die durch überdurchschnittliche schulische Leistungen auf sich aufmerksam machen konnten.

Lehrer und Schüler nach bestandener Prüfung an der einjährigen Berufsfachschule (von links): Marion Neugebauer, Benjamin Gauggel, Christine Wurche, Shila Heinemann, Enya Parisi, Noemi Coletti, Lorena Zipfel, Lars Handwerker, Nelly Weber und Rafael Hemmer Foto: Hrvoje Miloslavic
 
 

Zwei Schülerinnen erhalten je einen Preis:

Bevor die Klassenlehrer Christine Wurche, Nelly Weber und Rafael Hemmer zur Zeugnisausgabe schritten, konnte Neugebauer zwei Schülerinnen mit einem Preis (Notendurchschnitt zwischen 1,0 und 1,6) und acht Schüler mit einem Lob (Notendurchschnitt zwischen 1,6 und 2,3) auszeichnen. Den Notendurchschnitt 1,6 erreichten Lorena Zipfel und Jennifer Schneider. Shila Heinemann (1,9), Parisi Enya (1,9), Marvin Retezki (2,0), Banjamin Gauggel (2,0), Jessica Günther (2,1), Lars Handwerker (2,1), Noemi Coletti (2,3) und Thomas Studinger (2,3).

"Der erste Schritt ist mit der einjährigen Berufsfachschule getan", betonte Neugebauer abschließend. Zu danken sei neben den Praktikumsbetrieben vor allem den Lehrerinnen und Lehrer n an der Gewerbeschule, die die Schüler begleitet hätten, so Neugebauer.

Bereichert wurde die Entlassfeier durch den Auftritt von Benjamin Gauggel, der mit Gesangs- und Tanzeinlage im Stile des große Michael Jackson für Unterhaltung sorgte.

Zurück

© 2022 Gewerbeschule Bad Säckingen