Abschluss an der Berufsschule

lob-und-preistraeger-Berufsschule-der Gewerbeschule Bad Säckingen-2022
Die Lob- und Preisträger: Friseure: Franziska Schmidt, Alessia Gnädinger, Marie Götte; Maler- und Lackierer: Marvin Matt, Reimann Maurice, Jana Preiser; Tischler: Henri Bohne, Klaus-Martin Dörflinger, Christian Rüger, Gianni Ciepielewski, Freddy Geng, Helena Hartmannsgruber, Felix Obrist, Svenja Bellen, Gerrit Hupfer, David Zollinger, Lukas Kaiser, Lukas Metzger; Sonderberufsschule: Jennifer Michelle Finkbeiner, Markus Zähringer, Eric Marc.

Bad Säckingen – Aus den letzten Winkeln des Landkreises Waldshut kamen die Auszubildenden nochmals zusammen um ihr Abschlusszeugnis der Gewerbeschule Bad Säckingen entgegenzunehmen. 60 Schülerinnen und Schüler haben den schulischen Teil ihrer Ausbildung als Friseur, Maler oder Schreiner erfolgreich abgeschlossen. Laut Inga Wörner, der Abteilungsleiterin der Berufsschule der Gewerbeschule Bad Säckingen, „haben fünf Sechstel der angetretenen Prüflinge mit Erfolg die Berufsschulprüfung abgeschlossen“. Schulleiter Raphael Schopp bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben. Bedarf an Handwerkern gibt es nicht erst seit der Corona-Krise im Landkreis. „Umso wichtiger sei es dementsprechend junge Menschen im Handwerk auszubilden“, sagte Frau Wörner. Überragend seien die Leistungen der angehenden Schreinergesellen. In deren Prüfungsklasse habe mehr als die Hälfte der Schüler entweder einen Preis oder eine Belobigung erhalten, hob Herr Schopp hervor.

Außerdem wurden die Auszubildenden zum Großteil schon in den Berufsfachschulen, der Ausbildungsvorbereitung oder dem Bildungsgang „Vorbereitung auf Arbeit und Beruf ohne Deutschkenntnisse“, welcher von Migranten besucht wird, zuvor unterrichtet. Ein Sechstel der Absolventen, welche vom Bildungszentrum Christiani an die Schule kamen, haben ebenso mit guten Ergebnissen den Abschluss an der Gewerbeschule abgelegt.

Südkurier

Zurück

© 2022 Gewerbeschule Bad Säckingen